Liquid Handling

Bei Porex ist Innovation das Fundament: unsere bestehenden Produkte sind nur der Anfang. Unsere Forschungswissenschaftler und Ingenieurteams entwickeln täglich neue poröse Materialprodukte und -lösungen, um Ihre Bedürfnisse zu erfüllen und Ihre spezifischen Herausforderungen zu bewältigen. Seit Jahrzehnten helfen wir einigen der besten Ideen der Life Sciences-Anwendungen, um sie auf dem Markt zu etablieren. Porex Materialien und Produkte spielen eine wichtige Rolle bei klinischen und biowissenschaftlichen Anwendungen - von Arzneimittel- bis hin zur DNA-Forschung. Haben Sie eine Idee? Benötigen Sie eine maßgeschneiderte Lösung? Wenden Sie sich an uns und fangen wir an.

Konische Pipettenfilter

POREX® konische Pipettenfilter werden am Schaftunterteil der Pipette verwendet, um zu verhindern, dass die Proben und die internen Mechanismen und Komponenten der Pipette durch Flüssigkeit und Aerosole verunreinigt werden. Reaktionsträge hydrophobe Pipettenfilter-Lösungen sind in ihrem Design für Passform, Funktionalität, Elastizität und Porosität optimiert.

Pipettenspitzenfilter

POREX® Pipettenspitzenfilter sind speziell zur Eliminierung von Aerosolbypass und Probenübertragung konzipiert. Außerdem verhindern sie, dass die Proben und die internen Mechanismen und Komponenten der Pipette verunreinigt werden.

Reaktionsträge hydrophobe Pipettenfilter-Lösungen sind in ihrem Design für Passform, Funktionalität, Elastizität und Porosität optimiert.

Filter für automatisierte Montagesysteme

POREX® Filter für automatisierte Montagesysteme erfüllen die engen Toleranzanforderungen der heutigen Roboter-Pipettenspitzen und automatisierten Liquid-Handling-Produkte. Eine maximale Konsistenz des Luftflusses, der Filterreinheit und der Rückhaltung von Aerosolen helfen dabei Leistungen bei der Pipettierung und Ausgabe eines breiten Spektrums von Flüssigkeitsvolumina zu optimieren

Serologische Pipettenfilter

POREX® serologische Pipettenfilter verhindern, dass die bei der Probenentnahme durch Aerosole verursachten Spurenverunreinigungen übertragen werden. Porex Filter werden von einem unabhängigen Referenzlabor auf klinische Labormethodologie-Kompatibilität geprüft. Sie erlauben eine praxisorientierte Kontrolle der Endprodukte, die als Vorsichtsmaßnahme fungiert und so die Wahrscheinlichkeit einer Belastung durch blutübertragene Keime reduziert.

WATCH THE VIDEO!