Webinar Series
The Science INSIDE Webinar-Reihe
_______

Lösungen mit porösen Polymeren finden

Slider

Anwenden wie die Experten: Best Practices zum Erzielen des gewünschten Produkterlebnisses

Aufgenommen am: 11:00 am EST, Feb. 18, 2020

Viele Gegenstände, die Verbraucher täglich verwenden, sind sowohl auf die genaue und zuverlässige Abgabe als auch auf das Aufbringen von Flüssigkeiten auf eine Oberfläche oder einen Untergrund angewiesen. Unabhängig davon, ob ein kosmetisches Produkt flüssigen Eyeliner auf die Augenpartie oder ein Marker Tinte auf Papier aufträgt, so können diese Produkte ohne funktionelle Lösungen für das Management von Lagerung und Abgabe ihrer Inhaltsstoffe nicht ordnungsgemäß funktionieren.   Scheinbar einfache Konstruktionen erfordern ein ausgeklügeltes Zusammenspiel verschiedener Arten von porösen Komponenten – darunter sowohl Reservoirs für die Produktaufbewahrung und Applikatoren (bei Schreibgeräten auch als Spitzen bezeichnet) – die gemeinsam die Produktabgabe steuern und so die vom Hersteller geforderte spezifische Benutzererfahrung zu schaffen. Das Verständnis der Beziehung zwischen diesen porösen Polymerkomponenten sowie der einzigartigen Wechselwirkungen zwischen Inhaltsstoffen mit unterschiedlichen Viskositäten und Materialien mit unterschiedlichen Porositäten ist entscheidend für die perfekte Optimierung der Anwendung in Ihrem Produkt.

Bitte beachten Sie, dass die Videos in englischer Sprache aufgenommen wurden.


Biografie des Gastgebers: Avi Robbins, Vice President Global Product Development & R&D, Porex

Avi Robbins ist Vice President Global Product Development und R&D. Er ist seit 2010 bei POREX tätig. Herr Robbins verfügt über umfassende technische und kaufmännische Erfahrung in einer Vielzahl von Material- und Fertigungstechnologien sowie in Märkten auf der ganzen Welt. Zuvor arbeitete er bei Facet Technologies, einem in Atlanta ansässigen Unternehmen für Medizinproduktedesign und -Herstellung, mit Schwerpunkt im Bereich Diabetes. Er war in verschiedenen Positionen tätig, darunter in den Bereichen R&D Management, Operations Engineering Management und Program Management. Herr Robbins hat einen Bachelor- und Master-Abschluss in Maschinenbau vom Georgia Institute of Technology sowie einen Master-Abschluss in Business (MBA) von der Emory University.