The Science INSIDE Webinar-Reihe
_______

Lösungen mit porösen Polymeren finden

Slider

Systeme zur Kurbelgehäusebe- und entlüftung (CCV):
Schränken Ihre Materialien Ihre Sicherheits- und Nachhaltigkeitsleistung ein?

Aufgezecihnet: Februar 3, 2021 um 11:00 Uhr ET

Die Automobilindustrie sieht sich mit strengeren Vorschriften konfrontiert, um die globale Umweltverschmutzung durch die Reduzierung von Fahrzeugemissionen zu beseitigen. Angesichts des zunehmenden Drucks, den ökologischen Fußabdruck zu minimieren und gleichzeitig die Sicherheit und Leistung der Fahrzeuge aufrechtzuerhalten, müssen die Hersteller nach innovativen Lösungen suchen, die die Effizienz, Sicherheit und Nachhaltigkeit der Fahrzeuge optimieren.

In diesem Webinar wird Janie Wierzbicki, Research & Development Engineer for Fiber Product Development bei Porex, die Schwachstellen eines Kurbelgehäusebe- und entlüftungssystems und die integrale Rolle von Filtrationsmedien innerhalb eines funktionierenden, erfolgreichen Designs für eine höhere Emissionsleistung erörtern. Ein Kurbelgehäusebe- und entlüftungssystem wurde entwickelt, um den Druck im Kurbelgehäuse zu entlasten, der durch unerwünschte Blow-by-Gase verursacht wird. Ein CCV-System mit den richtigen Filtrationsmöglichkeiten kann außerdem brauchbares Öl zurück in die Ölwanne eines Motors leiten und dazu beitragen, die Menge an schädlichen Gasen zu reduzieren, die aus dem Auspuff des Fahrzeugs ausgestoßen werden. Das Ergebnis? Ein Verbrennungsprozess, der nicht nur effizienter ist und die Langlebigkeit des Motors erhöht, sondern auch seinen Teil zum Schutz vor schädlicher Umweltverschmutzung beiträgt.

Obwohl alle CCV-Systeme gut sind, werden sie durch ihre Materialkomponenten begrenzt. Von einer zu Ablagerungen neigenden Zusammensetzung und einem kostspieligen Produktionsprozess bis hin zu einer unsachgemäßen Porenstruktur, die die Filtrationseffizienz untergräbt, können herkömmliche Materialien letztendlich eine Gefahr für die Bewertung eines Fahrzeugs darstellen. Nehmen Sie an der Diskussion mit Porex teil und erfahren Sie, wie neue poröse Materialinnovationen mit größerer Filtrationsstabilität die Gesundheit des Kurbelgehäuses und des Motors erhalten und gefährliche Emissionen beseitigen können.

Was die Teilnehmer in diesem Webinar lernen werden:

  • Verstehen Sie die Herausforderungen und Risiken, die mit schlechter Materialleistung in CCV-Systemen verbunden sind, die zur Luftverschmutzung beitragen
  • Entdecken Sie, wie ein funktionierendes CCV-System den Druck in einem Kurbelgehäuse entlasten kann und verhindert, dass Staub, Partikel, Kohlenwasserstoffe und problematische Gase in die Atmosphäre gelangen, während das Öl im Verbrennungsprozess recycelt wird
  • Erfahren Sie, wie eine ordnungsgemäße Filtration des CCV-Systems dazu beitragen kann, einen Ölstand aufrechtzuerhalten, der die Motorkomponenten schützt, eine hohe Motorleistung gewährleistet und die Lebensdauer des Motors verlängert

Bitte beachten Sie, dass das Webinar in englischer Sprache aufgenommen wurde.

*Dieses Webinar ist für Porex-Wettbewerber nicht verfügbar.

Registrieren Sie sich, um das On-Demand-Webinar mit Q&A anzusehen:


Biografie des Gastgebers: Janie Wierzbicki, Research & Development Engineer for Fiber Product Development, Porex

Janie Wierzbicki ist Research & Development Engineer for Fiber Product Development bei Porex. Seit ihrem Eintritt bei Porex nach der Übernahme von Essentra Porous Technologies im Jahr 2014 hatte Janie Wierzbicki verschiedene Funktionen mit Schwerpunkt auf Neukunden- und Anwendungsentwicklung, technischem Vertrieb, Anwendungstechnik und Programm-Management inne. Frau Wierzbicki verfügt über globale Markterfahrung in der technischen und kommerziellen Entwicklung sowie in der Faserherstellung und -verarbeitungstechnologien. Janie Wierzbicki hat einen Bachelor-Abschluss in Chemie und Biowissenschaften von der Virginia Commonwealth University.